DIE

HÜTTE

Hoch oben über Schloss Linderhof im Herzen der Ammergauer Alpen, auf einer Höhe von 1602m, eingerahmt von
Brunnenkopf und der markanten Klammspitze liegt die kleine, urige Brunnenkopfhütte. Wunderschön gelegen auf einem sonnigen
Plateau, schweift ihr Weitblick vom Alpenvorland Richtung München über‘s Kaisergebirge, die bayerischen Alpen, bis hin zu
Deutschlands höchstem Gipfel, der Zugspitze.

GESCHICHTE

Die Brunnenkopfhütte ist eine Berghütte in den Ammergauer Alpen, im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Sie geht zurück auf die Brunnenkopfhäuser. Jagdhütten von König Ludwig II, in der er sich hier gerne auf der Suche nach Einsamkeit und einer dramatisch schönen Bergkulisse zurückgezogen hat.
Sein Vater König Maximilian II hat sie seinerzeit um 1856 errichten lassen. Begleitet von wenigen Bediensteten und seinen Jägern ließ er sich mit einer wendigen Kutsche auf die Hütte bringen. Der kleine Tross nahm dabei den selben Weg, den der Wanderer heute bei seinem Aufstieg zur Hütte benutzt.

VERPFLEGUNG

Auf der Hütte werden Sie mit selbstgemachten und mit Liebe zubereiteten Gerichten, aus auschließlich regionalen Produkten verwöhnt. Gute Qualität und die Stärkung heimischer Betriebe liegt uns am Herzen. Darum achtren wir sehr auf die Auswahl und Herkunft unserer Produkte.

Tagsüber könnt ihr bis 16:30Uhr aus unserer kleinen aber feinen Tageskarte wählen.Ab 18:00Uhr gibt es für unsere Übernachtungsgäste unser Halbpensionsangebot. Ab 19:30Uhr ist die Küche geschlossen!
Ein reichhaltiges Frühstücks-Buffet gibt es von 7:00-8:00Uhr.
Sollten Sie für ihren Weiterweg eine Marschverpflegung benötigen, geben Sie uns bitte am Vorabend bescheid. 

RÄUMLICHKEITEN

Sonnenterasse mit ca. 100 Sitzplätzen bietet Platz für jeden der sich von uns kulinarisch verwöhnen lassen will.
Die kleine, gemütliche Gaststube im originellen Gwand von damaliger Zeit, bietet Platz für ca. 30 Gäste.
Die Hütte verfügt über ein großes Lager das Platz für 30 Übernachtungsgäste bietet. Hüttenschlafsack und evtl. Ohrenstöpsel nicht vergessen!

INFRASTRUKTUR & UMWELT

Die unter Denkmalschutz stehende Brunnenkopfhütte unterliegt seit 1922 der AV-Sektion Bergland München.
Sie hat in den vergangenen Jahren stätig investiert um die Hütte im Rahmen der Möglichkeiten auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen, um eine autarke und umweltgerechte Versorgung sicher zu stellen.

ENERGIEVERSORGUNG

Die Hütte wird autark betrieben, Die nötige Energie wird durch die Photovoltaikanlage am Dach bei schönem Wetter produziert. Akkus dienen bei schlechtem Wetter als Energiespeicher. Ein mit Rapsöl betreibenes Stromaggregat steht zusätzlich zur Verfügung. Gekocht wird mit Holz und Gas.

TRINKWASSER

Unser Trinkwasser kommt aus einer Quelle oberhalb der Hütte und wird durch eine Leitung in einen 20.000l Speicher im Untergeschoss geleitet. Bevor das Wasser entnommen wird, wird es durch eine UV-Desinfektionsanlage aufbereitet.

WASCHRAUM & WC

Ausgelagert vor der Hütte in einem seperaten kleinen Häusichen befindet sich der Waschraum welcher auschließlich mit kaltem Wasser betrieben wird. Ebenfalls ausgelagert, direkt neben dem Waschhäuschen befindet sich unsere Trocken-WC-Anlage.

ABFALL

Den Abfall müssen wir selbst mit dem Fahrzeug ins Tal bringen, darum achten wir sehr darauf die Hütte umweltfreundlich und nachhaltig zu betreiben.
Wir bitten unsere Gäste ihren mitgebrachten Müll selbst im Tal zu entsorgen.