DIE BELIEBTESTEN

TOURENMÖGLICHKEITEN

Ein paar Toureninspirationen die Sie von unserer Hütte aus unternehmen können.
Wir dienen ebenfalls als Stützpunkt für den Fernwanderweg E4.

BRUNNENKOPF – 1718m

Mäßig schwierige Bergwanderung
Trotz der Kürze des Aufstiegs ist der Hüttengipfel kein Spaziergang, verlangen doch ein paar kurze Stellen ein trittsicheres Steigen, bevor man den Tiefblick auf den Pfaffenwinkel genießen kann. Abstieg am Anstiegsweg.

~2o min.

~120Hm

GROSSE KLAMMSPITZE – 1924m

Anspruchsvolle und ausgesetzte Bergtour
Von der Hütte (1602m) in westlicher Richtung quert man, leicht absteigend, die Südflanke des Brunnenkopfs. Man erreicht so das als Wintertal bezeichnete große Kar, über dessen Geröll man in steilen Serpentinen aufsteigt zum Grat (Achtung auf Altschneefelder im Frühsommer!). Über den südseitigen Grat in unterhaltsamer, leichter Kletterei (keine Drahtseile) zum Gipfel (1924m), der sich mit einer grandiosen Aussicht, vor allem auf die Zugspitze, präsentiert. Abstieg am Anstiegsweg.

~1,5 Std.

~380Hm

AMMERGAUER KÖNIGSTOUR  – Vom Kofel bis zur Klammspitze

Anspruchsvolle und ausgesetzte Bergtour
Die Tour von Oberammergau bis zur großen Klammspitze wird
hier in 3 Tagen bzw. Etappen beschrieben.
1. Etappe: Von Oberammergau über den Kofel und Sonnberg zum Pürschling
und dem August-Schuster Haus. Gehzeit etwa 3-4 Stunden
2. Etappe: Vom August-Schuster-Haus über den Teufelstättkopf zur Brunnenkopfhütte
3. Etappe: Von der Brunnenkopfhütte über die große Klammspitze zurück.

Eine genauere Tourenbeschreibung gibt auf der Webseite der Sektion Bergland
Einen kurzen Beitrag von Bergauf Bergab des Bayerischen Rundfunks gibt es hier:  Von Oberammergau zu den Brunnenkopfhäusern

(Hängt man die erste und zweite Etappe zusammen beträgt die Gehzeit
von Oberammergau bis zur Brunnenkopfhütte etwa 6-7 Stunden.)